Erste Schritte

Bevor Du dich bei uns anmeldest, ist es wichtig, dass Du mit unseren Spielregeln vertraut bist.

1. Anmeldung
Nach der Anmeldung nimmt das Training-Center Kontakt mit dem Anmelder auf. Es erfolgt eine erste Sichtung des eingereichten Lebenslaufes. Je nach Ergebnis wird der Rollenspielcharakter unmittelbar in die Ausbildung übernommen oder bereits zu diesem Zeitpunkt auf eklatante Mängel in seinem Lebenslauf hingewiesen.

2. Grundausbildung
Bei grundsätzlicher Stimmigkeit des Lebenslaufes wird der Rollenspielcharakter zu einem Rekrutierungsgespräch geladen in dessen Verlauf sowohl spielerische [Chat-Client, IRC-Grundlagen etc.] als auch thematische [Stargate bezogene] Grundlagen abgefragt werden. Bewertet der durchführende Ausbilder den Ausgang des Gesprächs positiv und erscheint der Spieler ausreichend kooperativ in Bezug auf die Überarbeitung seines Lebenslaufs, kann der Rollenspielcharakter im Rahmen seiner Trainingsmissionen die eigentliche Ausbildung antreten. Dazu wird er nach den von ihm favorisierten Spielterminen einem SG-Team seiner Wahl zugewiesen. Es ist ausdrücklich erwünscht sich mehr als ein Team anzuschauen, bevor man sich endgültig für ein Team entscheidet.

Grundsätzlich ist es erlaubt auch als Anwärter als Gastspieler in den regulären Teams zu spielen. Die dabei erworbenen Punkte werden NICHT auf die zum Bestehen der Ausbildung benötigten 35 Punkte angerechnet.

Als Trainingsmission gewertet wird jede Mission an der ein Anwärter beteiligt ist, in Anwesenheit eines Ausbilders des TC. Ausnahmen regelt der Director Training-Center.

Die Bewertung der Leistungen eines Anwärters obliegt grundsätzlich dem Teamleader. Bei Unstimmigkeiten ist der Director Training-Center zu informieren.

3. Beförderung und Versetzung
Der Director Training-Center entscheidet über den erfolgreichen Abschluss der Grundausbildung.

Wer 35 Punkte erspielt hat, sein Bewerbungsgespräch bestanden und dessen Lebenslauf den Anforderungen entspricht, kann befördert werden sofern nicht gravierende Gründe vorliegen, eine Beförderung nicht auszusprechen. Gravierend in dem Fall sind Verstöße gegen Vorschriften oder Spielregeln [offgame], Straftaten oder ungebührliches Verhalten.

Mit der Veröffentlichung der Beförderung wird der Rollenspielcharakter in das von ihm favorisierte SG-Team versetzt, vorausgesetzt der Teamleader/Platoonleader stimmt der Versetzung zu.